Spargelhof Kremmen Heute geöffnet

Der Spargelcountdown läuft

Teller mit Spargelgericht – Spargelcountdown >> 01 >>> 07 >>>> 2022

Johanni ist in Sicht... Die ersten Getreidefelder färben sich langsam um – aus Grün wird Gold, die wunderschönen Ackerrandstreifen blühen dieser Tage besonders farbenfroh und sind nicht nur eine intensiv genutzte Bienenweide sondern auch ein beliebtes Motiv für stimmungsvolle Fotos…

Wir blicken Richtung Sommer...

Ihr möchtet unser Engagement für mehr Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft aktiv unterstützen? Dann freuen wir uns, wenn ihr euch im Rahmen unseres Projekts Bienenweide Rhinluch für den Schutz unserer Natur engagiert.

 

Mit dem Beginn des Sommers sind bereits auch viele unserer Spargelfelder ins Kraut geschossen und wir ernten bis zum Saisonende um Johanni nun noch die späten Spargelsorten. Das bedeutet: Nur noch zwei mal Spargel-Satt-Buffet – nutzt die letzten Gelegenheiten zum Schlemmen, Kosten und Genießen rund um unseren Kremmener Spargel! Wir freuen uns sehr, dass unsere Buffets so großen Zuspruch bei euch finden, daher legen wir euch ans Herz, auch hierfür mit wenigen Klicks eure Plätze zu reservieren:

Am 1. Juli ist unser letzter Tag im Zeltrestaurant StangenWirt, danach ziehen wir wieder um in unser Hofrestaurant LandWirt, wo wir euch dann noch solange der Vorrat reicht mit unserem Spargel verwöhnen…

Was es mit Johanni auf sich hat...

Der 24. Juni, Geburtstag Johannes des Täufers, ist gleichzeitig die Sommersonnenwende. Es gibt die kürzeste Nacht und den längsten Tag im Jahreslauf. Nun bricht eine andere Zeit an und in 6 Monaten sitzen wir wieder um den Weihnachtsbaum. Der Johannistag ist Halbzeit nicht nur für uns Spargelbauern und den Pfarrer. Er zeigt auch, wie tägliche Gebräuche und Traditionen, von der Johannisbeere bis zum Johannisfeuer, unser Leben mitbestimmen. Tatsächlich brauchen die Spargelpflanzen den Rest des Sommers, um sich zu kräftigen buschartigen grünen Pflanzen auszuwachsen und so ihrem natürlichen Lebenszyklus gerecht zu werden. Nur so können sie ihre Kräfte speichern. Wer nicht rechtzeitig die Ernte beendet, hat Einbußen beim Ertrag im nächsten Jahr.

Wir nehmen Abschied und sagen Danke – unsere vielen fleißigen Erntehelfer verlassen uns nun nach und nach, wir sagen Danke und nochmals Danke für eine tolle Saison und freuen uns bereits jetzt auf unser Wiedersehen im nächsten Jahr!

Coming Soon:

Dank der verheißungsvollen nächsten Saison muss niemand traurig sein, wenn aus grün blau wird und es neben köstlichen Kremmener Heidelbeeren jede Menge sommerliche Erlebnisse auf dem Land zu entdecken gibt:

Update 1 coming soon: Unser Maislabyrinth wächst bereits prächtig und wir freuen uns schon riesig darauf, euch den Spaß dieses tollen Irrgartens ab 7. Juni zum Saisonstart in die Heidelbeersaison anbieten zu können.

Update 2 coming soon: Heidelbeerpolizei - Wir freuen uns über gefiederten Nachwuchs in unseren Heidelbeerkulturen. Hier ist es uns gelungen, mehrere Päärchen Turmfalken, die uns auf ganz natürliche Art bei der Bekämpfung von Schädlingen unterstützen, anzusiedeln. Mit großer Freude haben wir nun beobachten können, wie die ersten Jungvögel ihren Horst verlassen und es ihren Eltern als Jäger der Lüfte gleich tun. Die schönen Vögel dezimieren nicht nur den Bestand der Mäuse in den Plantagen – allein durch ihre Anwesenheit halten sie später in der Heidelbeerzeit die gefräßigen Stare davon ab, sich in riesigen Schwärmen über unsere Ernte herzumachen.

Unser Jubiläums-Kochbuch

wächst heran und wir freuen uns, wenn auch ihr ein Teil davon werdet und uns eure liebsten Spargelgerichte verratet:

Tipp: Heute schon an Morgen denken!

Die nächste Spargelsaison kommt zwar bestimmt - aber bis dahin ist erstmal Ebbe. Es sei denn, man friert sich seine Stangen ein und verschönert sich damit die Zeit bis zur nächsten Saison, z. B. als Zutat zu einem schönen Hühnerfrikassee oder man genießt Spargel vom Grill.

Spargel einfrieren ist ganz einfach: Spargel bei uns frisch kaufen und schälen. Dann unbedingt roh in fest verschließbaren Frischhaltedose oder einen Gefrierbeutel geben, möglichst luftdicht verschließen und ab damit in die Kälte. Wenn man den Spargel vor dem Einfrieren in Stücke schneidet, kann man ihn später portionsweise einfach entnehmen. Auf das Kochen oder Blanchieren vor dem Einfrieren unbedingt verzichten, der Spargel verliert sonst seinen Geschmack!

Spargel nicht auftauen sondern gefroren ganz einfach ins kochende Wasser geben und ihn – wie gewohnt – kochen. Ein langsames Auftauen bei Zimmertemperatur oder im Kühlschrank ist nicht gut. Der Spargel verliert sonst Aroma und Biss. Guten Appetit!

Zurück

...Samstags in der Kiste. Als ich aufwache, zeigt Alexa 4.48 Uhr an. Der Wecker ist für 5.15 Uhr …

weißer Spargel wächst aus der Erde

Wenn die Tage am längsten sind..

… müssen wir Abschied nehmen vom Spargel | Das kommende Wochenende 25. + 26. Juni ist nun bereits …

Wir freuen uns auf einen erlebnis- und genussreichen Sommer! Wetten, ihr werdet auch nach dem …

Teller mit Spargelgericht – Spargelcountdown >> 01 >>> 07 >>>> 2022

Johanni ist in Sicht... Die ersten Getreidefelder färben sich langsam um – aus Grün wird Gold, die …

Traktor im Mohnfeld: "Brandenburger Landpartie"

Am 11. und 12. Juni nimmt unser Hof an der 27. Brandenburger Landpartie teil, die wiederum …

Servicemitarbeiterin mit frischem Spargel, 3 Köche am Buffet, Spargel im Spargelgrabenrant in Kremmen

Nur noch 3 Wochen

Nur noch 3 Wochen dann endet der Spargelgenuss im schönen Zeltrestaurant StangenWirt! Daher …

Frohe Pfingsten

Das Pfingstfest ist als Fest der Sinne und der Lebensfreude Anlass für entspannte Ausflüge ins Grüne …

Fröhliche Auszeit am Anhänger - Das wird ein schöner Herrentag

Heute stehen die Herren der Schöpfung im Mittelpunkt! Wir gratulieren allen Herren und freuen uns …

Du bist, was du isst! In diesem Spruch steckt bekanntlich viel Wahrheit und wie ihr alle wisst, …

An Christi Himmelfahrt lassen sich ja bekanntlich die Herren der Schöpfung gern feiern – alles, was …

Terrasse des Spargelhofs

Alles grünt und blüht, die länger und wärmer werdenden Tage locken uns nach draußen. Lasst uns …