Spargelhof Kremmen Heute geöffnet

Besuch vom Nikolaus

Noch bevor sich der Nikolaus am 6. Dezember um seine große Mission kümmert, besucht er uns auf dem Spargelhof, um nicht nur die Kinderherzen mit seinen Geschichten rund um den wohltätigen Bischof Nikolaus zu erfreuen. Auch eure zuvor bei uns abgegebenen Stiefelchen (Abgabe 1.-4. Dezember im Hofladen, bitte bringt die Namen der kleinen Besitzer gut lesbar und sicher befestigt an).

Nikolaus wurde um das Jahr 280 (das ist nicht genau belegt) in einer reichen Familie der Stadt Patra, in der Südtürkei geboren. Patra ist 60 Kilometer von der späteren Bischofstadt Myra entfernt. Dort war Nikolaus Bischof. Seine Eltern hatten ihn im christlichen Glauben erzogen. Als sie starben, hinterließen sie Nikolaus ein großes Vermögen. Damit konnte er den Armen helfen. Bischof Nikolaus starb im Alter von 90 Jahren und wurde in Myra begraben. Nach seinem Tod wurde er überall verehrt und als Heiliger erklärt. Im Jahr 1087 wurden die Gebeine aus dem Grab gestohlen und nach Italien gebracht. Dort liegen sie noch heute. Viele Menschen besuchen sein Grab in Bari. Obwohl er so ähnlich angezogen ist, ist Nikolaus nicht der Weihnachtsmann. Nikolaus trägt nämlich die Kennzeichen eines Bischofs: eine Bischofsmütze, die Mitra, und den gekrümmten Hirtenstab. Wir danken Pfarrer Brühe für seinen jahrelangen Einsatz in seiner originalgetreuen Bischofsrobe.

Zurück