Zum Inhalt springen
Link: Blumen-Selbstpflücke Link: Spargelanbau Link: Hofladen Link: Selbstbedienungsrestaurant Landwirt Link: Spargelessen im Landwirt Link: Kontakt Link: Postkutschenrundfahrten Link: Spargelessen im Stangenwirt Link: Acker dich glücklich Link: Spargelhof für Kinder Link: Gänse in Kremmen

Hofladen

LandWirt

LandWirt
Sonnenterrasse

StangenWirt

Acker dich glücklich!

Gänse

BlumenSelbstPflücke

Hofbüro

Tiergehege und
Abenteuerspielplatz

Postkutschenstation

Spargelsortierung

Flugzeug mit Banner

Unsere Kremmener Heidelbeeren

Die Kremmener Heidelbeere ist das dritte Eigenprodukt, das wir neben dem Kremmener Spargel und unseren Freilandgänsen selbst erzeugen und direkt an Sie vermarkten. Frischer und schmackhafter kann man regionale Produkte nicht genießen. In diesem Jahr konnten wir Ihnen auch eine erste Selbstpflücke von unseren Sträuchern in Staffelde anbieten. 

Derzeit wachsen auf unseren Flächen rund um Kremmen auf 15 Hektar Kultur-Heidelbeeren. Da die zweijährigen Pflanzen einen sauren und humusreichen Boden zum Gedeihen brauchen, haben wir die noch zarten Flachwurzler in ein Substrat aus Torf, Holzhackschnitzel und Humus gesetzt. Für eine ausreichende Wasserversorgung sorgt – wie auch auf unseren Spargelfeldern – eine Tröpfchen-Beregnung. Um die Heidelbeeren vor Reh- und Damwild zu schützen, sind die Flächen eingezäunt. Um die Pflanzen in Kultur zu halten, müssen diese auch professionell geschnitten und ausgelichtet werden. Anderenfalls werden die köstlichen Früchte immer kleiner.

Die Hauptblüte ist in den ersten Maiwochen und dann vier Wochen lang zu beobachten. Zuerst blühen die oberen Blüten und später dann die bodennahen. Nun kommen auch unsere fleißigen Bienen von Imkern sowie Zuchthummeln zum Einsatz. Die Unkrautbekämpfung zwischen den Reihen erfolgt mit moderner Technik. Allerdings werden die ungebetenen Pflanzen innerhalb der Reihen in Handarbeit gezogen.

Im Juli ist es dann soweit. Die blauen Vitaminbomben können geerntet werden. Von unseren jungen Pflanzen konnten wir im letzten Jahr bereits 12 Tonnen ernten. Die Ernte ist reine Handarbeit – jede Heidelbeere ist handverlesen. Um die kleinen Beeren nicht zu beschädigen, werden diese sehr vorsichtig, hauptsächlich von geschickten Frauenhänden geerntet.

Um die Erntezeit auszunutzen, haben wir uns für vier verschiedene Sorten entschieden. Zuerst wird die Sorte `Duke´, dann `Bluecrop´, dann die `Draper´ und zum Schluss `Liberty´ geerntet. Auch hier haben wir uns wieder, wie bei den Spargelsorten auch, für die Heidelbeersorten entschieden, die uns geschmacklich überzeugt haben. Testen und genießen Sie unsere pflückfrische und handverlesene Qualität.

 

 

Leckeres für den

Beerenhunger

Ab Mitte Juni gibt es wieder Heidelbeeren auf dem Spargelhof Kremmen. Laden Sie sich unsere Speisekarte zur Heidelbeersaison.

>> Heidelbeer-Speisekarte herunterladen

Heidelbeeren-Speisekarte Kremmen

Die kleinen Vitaminbomben haben mehr zu bieten, als man denkt: neben ihrem köstlichen Geschmack und ihrem figurfreundlichen geringen Kaloriengehalt haben Heidelbeeren nachweislich zahlreiche gesundheitsfördernde Wirkungen: So wird an verschiedenen Stellen davon berichtet, dass die Piloten der Royal Air Force im Zweiten Weltkrieg vor ihren Einsätzen Heidelbeermarmelade-Sandwiches zu essen bekamen, um so die verdunkelten deutschen Städte besser sehen zu können. Tatsächlich bewirken die blauen Anthocyane und der hohe Vitamin C-Gehalt der Heidelbeere neben einem verbesserten Nachtsehen auch Positives für unser Immunsystem – sie unterstützen unseren Körper dabei, freie Radikale abzufangen und zu neutralisieren und wirken so vorzeitigen Alterungsprozessen entgegen – laut einigen Studien sollen sie sogar Krebs vorbeugen können. Besonders im getrockneten Zustand hat die Heidelbeere durch ihre Gerbstoffe eine hohe Wirksamkeit gegen Verdauungsprobleme und beschleunigt die Heilung von Schleimhautentzündungen. Jetzt entdeckten Wissenschaftler darüber hinaus zum ersten Mal den direkten Beweis dafür, dass in der Heidelbeere eine natürliche Substanz existiert, die der Bildung von Ablagerungen an den Blutgefässwänden entgegen wirken und die das Wachstum dieser Ablagerungen sowie die Verengung der Blutgefässe verhindern kann. Frühere Studien deuteten bereits darauf hin, dass der Verzehr von Heidelbeeren kardiovaskuläre Erkrankungen vorbeugen könnte. Doch war nicht bekannt, wie diese präventive Wirkung zustande kam. Die vorliegende Studie zeigt nun, dass Heidelbeeren eine Substanz enthalten, die konkret die Ablagerungen in den Arterien zurückbildet. Man geht weiter davon aus, dass Heidelbeeren den oxidativen Stress verringern (ein bekannter Risikofaktor für Arteriosklerose) und die Aktivität von antioxidativen Enzymen steigern. Mit ihren gerade mal 36 kal pro 100 g sind Heidelbeeren auch der schlanken Linie sehr zuträglich - zudem kurbelt der hohe Gehalt an Vit. E die Produktion von Kollagen an und polstert die Haut so quasi von innen auf. Alles in allem also eine kleine blaue Wunderkugel!